Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.

das Stadtwerk Regensburg GmbH – Parkhäuser · Lager · Hallen

Die das Stadtwerk Regensburg GmbH ist die Holdinggesellschaft für den ganzen Konzern. Das Ergebnis der das Stadtwerk Regensburg GmbH spiegelt somit die Leistungsfähigkeit des gesamten Konzerns wider. Daneben betreibt die das Stadtwerk Regensburg GmbH eigene Geschäftszweige.

Insgesamt hat die das Stadtwerk Regensburg GmbH einen Verlust von - 9,3 Mio. € erzielt (Vorjahr: - 3,5 Mio. €).

 

Parkhausbewirtschaftung

Im Geschäftsjahr 2020 standen alle drei Parkgaragen in der Altstadt von Regensburg vollumfänglich zur Verfügung. Wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen waren die Parkhäuser zeitweise wenig frequentiert. Die Ergebnisse der Parkhausbewirtschaftung entwickeln sich von 2,0 Mio. € im Geschäftsjahr 2019 auf einen Verlust in 2020 von – 0,2 Mio. €.

Lager- und Ländenmanagement

Die das Stadtwerk Regensburg GmbH verfügt über Erbbaurechte an den staatseigenen Grundstücken am Westhafen-Südkai so-wie über Eigentum an Grundstücken und Gebäuden am Auweg. Zu den Geschäftsfeldern gehören die Lager- und Freiflächenvermietung, das Self-Storage sowie die Antennenvermietung. Die Sparte Personenschifffahrt ist ebenso eine Sparte von das Stadtwerk Regensburg GmbH. In der Sparte Lager- und Ländenmanagement sind auch die Pensionszahlungen an ehemalige Mitarbeiter des Stadtlagerhauses enthalten.

 

Beteiligungen

In dieser Sparte spiegeln sich die Ergebnisse der 100 %-igen Tochtergesellschaften wider, die an die das Stadtwerk Regensburg GmbH abgeführt bzw. von der das Stadtwerk Regensburg GmbH übernommen werden. Im Berichtsjahr 2020 ergab sich aus den Beteiligungen ein negatives Beteiligungsergebnis mit – 9,2 Mio. €, was gegenüber dem Vorjahr eine Verschlechterung um 3,5 Mio. € bedeutet. Dies resultiert aus der niedrigeren Gewinnabführung der SBA in Höhe von 2,5 Mio. € und der Verlustzunahme der SMO in Hö-he von 0,7 Mio. €.