Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.

das Stadtwerk.Regensburg – Parkhäuser / Lager / Hallen

Die das Stadtwerk Regensburg GmbH ist die Holdinggesellschaft für den ganzen Konzern. Das Ergebnis der das Stadtwerk Regensburg GmbH spiegelt somit die Leistungsfähigkeit des gesamten Konzerns wider. Daneben betreibt die das Stadtwerk Regensburg GmbH eigene Geschäftszweige. 

Insgesamt hat die das Stadtwerk Regensburg GmbH einen Verlust von 1,5 Mio. € erzielt (Vorjahr: - 0,5 Mio. €).

 

Parkhausbewirtschaftung

Im Geschäftsjahr 2018 standen alle drei Parkgaragen in der Altstadt von Regensburg vollumfänglich zur Verfügung. Die Ergebnisse der Parkhausbewirtschaftung entwickeln sich von 1,8 Mio. € im Geschäftsjahr 2017 auf einen Gewinn in 2018 von 2,3 Mio. € In dieser Sparte ist im Geschäftsjahr 2018 wie bereits erwähnt ein einmaliger, bereits saldierter Sonder-Ertrag aus einem Schiedsgerichtsverfahren in Höhe von 3,5 Mio. € sowie eine gebildete Rückstellung für ein Betriebsprüfungs-Risiko für die „kostenlosen Parkzeiten“ in Höhe von knapp 2,0 Mio. € enthalten. Ohne deren rechnerischer Berücksichtigung hat sich das Ergebnis tatsächlich gegenüber dem ebenfalls bereinigten Vor-jahr um 0,5 Mio. € verschlechtert, was hauptsächlich auch auf gestiegene Projektkosten, z. B. einmalige Markenumstellung zurückzuführen ist.

Lagerhaus/Westhafen

Die das Stadtwerk Regensburg GmbH verfügt über Erbbaurechte an den staatseigenen Grundstücken am Westhafen Südkai, über Eigentum an Grundstücken und Gebäuden am Auweg sowie über eine 100%-ige Beteiligung an der das Stadtwerk Regensburg.Logistik GmbH (SLO). Diese Voraussetzungen bilden die Grundlage für die Beteiligung der das Stadtwerk Regensburg GmbH an einer Neustrukturierung und Wiederbelebung des Westhafenbereichs.

Aus der Verpachtung von Gebäuden und Freiflächen an die SLO sind für die das Stadtwerk Regensburg GmbH Erlöse von 0,3 Mio. EUR angefallen. Insgesamt betrug das Ergebnis in dieser Sparte - 0,167 Mio. € (Vorjahr: - 0,144 Mio. €).

 

Beteiligungen

In dieser Sparte spiegeln sich die Ergebnisse der 100 %-igen Tochtergesellschaften wider, die an die das Stadtwerk Regensburg GmbH abgeführt bzw. von der das Stadtwerk Regensburg GmbH übernommen werden. Im Berichtsjahr 2018 ergab sich aus den Beteiligungen ein negatives Beteiligungsergebnis mit - 3,9 Mio. €, was gegenüber dem Vorjahr eine Verschlechterung um 1,5 Mio. € bedeutet. Dies resultiert aus der deutlichen Verlustzunahme der SMO.